Qualitäts-Badmöbel und Waschtische - auch auf Maß. - 2

Sind Sie bereit für eine Badsanierung? Uff - das wird eine Reise... die sich aber lohnt. Vieles hat sich geändert in den letzten 30 Jahren, die neuen Begriffe erschlagen einen erst mal - stimmts?

In aller Munde: Das fugenlose Bad. Was ist das, lohnt sich das, oder doch lieber traditionell fliesen? Wir möchten Ihnen ganz neutral bei der Entscheidung helfen...

Erfahren Sie mehr zum Thema – oder buchen Sie eine Gratis-Planung. Wir liefern Top-Qualität ab Werk.

Inhalt dieser Seite:

Inhalt dieser Seite:

Wir produzieren und vertreiben hochwertige Waschtische und Badmöbel – direkt ab Werk – mit Europas wohl größtem hochwertigen Sortiment.
Unsere Spezialität: Der fugenlose Waschtisch.

Ausstellung Ludwigsburg besuchen
Online-Planung buchen
Checkliste ausfüllen
Tel. 07141 1421690

Zur Kategorie:

Wichtige Links zum Thema:

  • Die große Entscheidung: Fugenloses Bad oder klassisch gefliest?

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Der Start Ihrer Reise

    Willkommen in der aufregenden Welt der Badezimmergestaltung! Stehen Sie vor der Entscheidung, Ihr Bad klassisch zu fliesen oder fugenlos zu gestalten? Keine Sorge, wir sind hier, um Ihnen durch diese wichtige Entscheidung zu helfen. Auf dieser Reise erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien, die Möglichkeiten der Selbermachung und die Kosten. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie uns gemeinsam die perfekte Lösung für Ihr neues Badezimmer finden.

    Stellen Sie sich vor, wie Sie in Ihr makelloses, modernes Badezimmer eintreten, frei von lästigen Fugen, die Schmutz und Schimmel anziehen. Die glatten, nahtlosen Oberflächen strahlen nicht nur Eleganz aus, sondern sind auch unglaublich pflegeleicht. Doch bevor wir in die Details eintauchen, werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Materialien, die Ihnen zur Verfügung stehen, und wie sie im Vergleich zu klassischen Fliesen abschneiden.

    Sie haben vielleicht schon von Mikrozement, Beton Ciré oder Tadelakt gehört – modernen Materialien, die fugenlose Bäder ermöglichen. Aber wie schneiden sie im Alltag ab? Sind sie wirklich besser als traditionelle Fliesen? Und wie steht es um die Kosten und den Aufwand, wenn Sie diese Materialien selbst verlegen möchten? Genau diese Fragen werden wir in diesem Artikel beantworten.

    Lassen Sie uns herausfinden, ob ein fugenloses Bad wirklich das Richtige für Sie ist. Vielleicht entdecken Sie dabei, dass Fliesen auf Stoß eine interessante Alternative sein könnten. Egal, ob Sie nach einer luxuriösen, pflegeleichten Lösung oder nach einem DIY-Projekt suchen, wir haben die Informationen, die Sie benötigen.

    Jetzt geht es ans Eingemachte: Wir tauchen ein in die Welt der fugenlosen Bäder und der Materialien, die sie möglich machen. Wir sprechen über die Eleganz und Langlebigkeit von Mikrozement, die robuste Schönheit von Beton Ciré, die traditionell faszinierende Oberfläche von Tadelakt und vieles mehr. Außerdem werfen wir einen Blick darauf, wie diese Materialien im Vergleich zu klassischen Fliesen abschneiden.

    Am Ende dieser Reise haben Sie nicht nur ein klares Bild davon, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, sondern auch das Wissen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Also, lassen Sie uns loslegen und entdecken, was es alles zu wissen gibt über fugenlose Bäder!

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Klassische Fliesen

    Klassische Fliesen sind der Dauerbrenner unter den Wand- und Bodenbelägen im Bad. Sie punkten mit einer schier endlosen Vielfalt an Designs, Farben und Formaten. Ob modern, rustikal, verspielt oder minimalistisch – für jeden Geschmack und Stil ist etwas dabei. Außerdem sind Fliesen bekannt für ihre Robustheit und Langlebigkeit. Doch sind sie wirklich die beste Wahl für Ihr Bad? Wir beleuchten die Vor- und Nachteile und vergleichen sie mit fugenlosen Alternativen. Denn eins steht fest: Die Entscheidung für oder gegen Fliesen sollte gut überlegt sein, schließlich begleitet Sie diese Wahl über viele Jahre hinweg.

    Vor- und Nachteile von klassischen Fliesen

    Vorteile:

    • Vielfältige Designs: Unzählige Muster und Farben
    • Langlebig: Hohe Beständigkeit gegen Abnutzung
    • Pflegeleicht: Einfach zu reinigen und zu pflegen
    • Feuchtigkeitsresistent: Ideal für nasse Räume

    Nachteile:

    • Fugen: Können sich mit der Zeit verfärben und Schimmelbildung begünstigen
    • Kühle Oberfläche: Nicht immer angenehm barfuß
    • Aufwändige Verlegung: Benötigt Fachkenntnisse und Zeit

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Hoch

    Das Verlegen von Fliesen erfordert Präzision und Geduld. Vom richtigen Zuschnitt über das genaue Anbringen bis hin zum korrekten Verfugen gibt es viele Stolperfallen. Wer handwerklich geschickt ist und bereits Erfahrung hat, kann sich an dieses Projekt wagen. Für Anfänger ist jedoch die Unterstützung eines Fachmanns ratsam.

    Kosten

    Im Vergleich zu fugenlosen Materialien: Die Kosten für klassische Fliesen variieren stark je nach Material, Design und Hersteller. Günstige Fliesen beginnen bei etwa 20 Euro pro Quadratmeter, exklusive Verlegung. Hochwertige Varianten können leicht 100 Euro und mehr pro Quadratmeter kosten. Dazu kommen die Kosten für Fliesenkleber, Fugenmasse und gegebenenfalls die Arbeitskosten für einen Fliesenleger, die zwischen 30 und 60 Euro pro Quadratmeter liegen können.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Klassische Fliesen sind unschlagbar, wenn es um Vielfalt und Langlebigkeit geht. Sie sind pflegeleicht und in nahezu jedem Design erhältlich.“

    Contra: „Die Fugen sind das größte Manko bei klassischen Fliesen. Sie neigen dazu, sich zu verfärben und Schimmelbildung zu begünstigen, was den Pflegeaufwand erhöht.“

    Eignung: Wand und Boden

    Klassische Fliesen sind eine bewährte Wahl für das Bad, die durch ihre Langlebigkeit und vielfältigen Designmöglichkeiten punkten. Allerdings erfordern sie eine präzise Verlegung und die regelmäßige Pflege der Fugen. Wer sich daran nicht stört und auf ein klassisches Design setzt, trifft mit Fliesen eine gute Wahl. Dennoch lohnt es sich, auch fugenlose Alternativen in Betracht zu ziehen, insbesondere wenn man eine nahtlose und moderne Optik bevorzugt.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Fugenloses Bad: Ein Überblick

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Vorteile eines fugenlosen Bades

    Ein fugenloses Bad bietet zahlreiche Vorteile, die sowohl ästhetischer als auch praktischer Natur sind:

    1. Optische Weite: Ohne die Unterbrechungen durch Fugen wirkt der Raum größer und weitläufiger. Dies ist besonders in kleinen Bädern von Vorteil, da die durchgehenden Flächen das Auge nicht unterbrechen und den Raum größer erscheinen lassen.
    2. Einfache Reinigung: Fugen sind oft Sammelstellen für Schmutz und Schimmel. In einem fugenlosen Bad entfällt dieses Problem, da die glatten Oberflächen leichter zu reinigen sind und weniger Platz für Schimmelbildung bieten.
    3. Moderne Ästhetik: Ein fugenloses Bad strahlt Modernität und Eleganz aus. Die nahtlosen Oberflächen verleihen dem Raum ein zeitloses und minimalistisches Aussehen, das zu vielen Einrichtungsstilen passt.
    4. Vielseitigkeit bei den Materialien: Von Mikrozement über Beton Ciré bis hin zu Kalkputz und Kunstharz – die Auswahl an Materialien ist groß und ermöglicht individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

    Nachteile eines fugenlosen Bades

    Natürlich gibt es auch einige Herausforderungen und Nachteile, die bei der Entscheidung für ein fugenloses Bad berücksichtigt werden sollten:

    1. Komplexe Installation: Die Installation von fugenlosen Materialien erfordert oft spezielle Fachkenntnisse. Unsachgemäße Verarbeitung kann zu Rissen und anderen Schäden führen.
    2. Kosten: Die Materialien und die professionelle Installation können teurer sein als traditionelle Fliesen. Dies sollte bei der Budgetplanung berücksichtigt werden​.
    3. Empfindlichkeit: Einige fugenlose Materialien wie Mikrozement können anfällig für Kratzer und Risse sein, wenn sie nicht richtig gepflegt werden.

    Kundenmeinungen im Internet

    Kunden, die bereits ein fugenloses Bad haben, berichten häufig von positiven Erfahrungen. Sie loben vor allem die einfache Reinigung und die moderne Optik. Einige bemerken jedoch auch, dass die anfänglichen Kosten und die Notwendigkeit professioneller Installation abschreckend wirken können. Insgesamt überwiegen jedoch die positiven Bewertungen, insbesondere hinsichtlich der Ästhetik und Hygiene​.

    Vergleich: Fugenloses Bad vs. klassisch gefliest

    Ein klassisch gefliestes Bad hat seine eigenen Vorteile, insbesondere in Bezug auf die Kosten und die einfache Installation. Fliesen sind in der Regel günstiger und können von erfahrenen Heimwerkern selbst verlegt werden. Zudem sind Fliesen robuster gegenüber mechanischen Belastungen. Ein fugenloses Bad punktet hingegen mit einer moderneren Optik und besserer Hygiene. Letztendlich hängt die Entscheidung von den individuellen Präferenzen und dem verfügbaren Budget ab.

    Kostenüberblick

    Hier ein grober Überblick über die Kosten im Vergleich:

    • Mikrozement: 70-120 Euro pro Quadratmeter (Material und Montage)​ 
    • Beton Ciré: 80-150 Euro pro Quadratmeter (Material und Montage)
    • Mineralputz: 30-100 Euro pro Quadratmeter (Material und Montage)
    • Kalkputz: 20-70 Euro pro Quadratmeter (Material und Montage)​ 
    • Klassische Fliesen: 20-50 Euro pro Quadratmeter (Material) plus ca. 30-50 Euro pro Quadratmeter für die Montage, also insgesamt etwa 50-100 Euro pro Quadratmeter.

    Fazit

    Ein fugenloses Bad bietet zahlreiche Vorteile und kann Ihrem Zuhause eine moderne, elegante Note verleihen. Die Entscheidung sollte jedoch gut überlegt sein, insbesondere hinsichtlich der Kosten und der Notwendigkeit professioneller Installation. Wenn Sie Wert auf eine einfache Reinigung und eine zeitlose Optik legen, könnte ein fugenloses Bad genau das Richtige für Sie sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Mikrozement: Der flexible Alleskönner

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Mikrozement erobert die Bäderwelt im Sturm. Dieser vielseitige Werkstoff besteht aus einer Mischung von Zement, Harzen und mineralischen Pigmenten und eignet sich ideal für fugenlose Oberflächen. Er verleiht jedem Raum eine moderne und gleichzeitig robuste Optik. Mikrozement lässt sich in verschiedenen Farben und Texturen auftragen, was ihn zu einer flexiblen Option für individuelle Gestaltung macht. In diesem Abschnitt nehmen wir Mikrozement unter die Lupe, betrachten seine Vor- und Nachteile und prüfen, ob er für Selbermacher geeignet ist.

    Vor- und Nachteile von Mikrozement

    Vorteile:

    • Fugenlos: Hygienisch und pflegeleicht
    • Vielseitig: Verschiedene Farben und Oberflächenstrukturen möglich
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Abnutzung und Feuchtigkeit
    • Modern: Zeitgemäße und nahtlose Optik

    Nachteile:

    • Kostenintensiv: Höherer Preis als klassische Fliesen
    • Fachkenntnis erforderlich: Schwierig in der Verarbeitung
    • Empfindlich gegen Kratzer: Muss gut gepflegt werden

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verarbeitung von Mikrozement erfordert spezielles Wissen und Erfahrung. Von der Vorbereitung der Untergründe über das Anmischen und Auftragen bis hin zur Versiegelung sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Mikrozement ist in der Regel teurer als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 30 und 50 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung und Versiegelung sowie die Arbeitskosten, die je nach Region und Anbieter variieren können und oft höher sind als bei der Verlegung von Fliesen. Insgesamt kann Mikrozement leicht 100 Euro pro Quadratmeter oder mehr kosten.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Mikrozement bietet eine moderne, nahtlose Optik und ist dabei äußerst robust. Ideal für Bäder, wo Hygiene und Design Hand in Hand gehen.“

    Contra: „Die Verarbeitung von Mikrozement ist anspruchsvoll und sollte unbedingt von Fachleuten durchgeführt werden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.“

    Eignung: Wand und Boden

    Mikrozement ist eine moderne und vielseitige Alternative zu klassischen Fliesen, die besonders durch ihre fugenlose Optik und Robustheit überzeugt. Allerdings ist die Verarbeitung anspruchsvoll und die Kosten sind höher als bei herkömmlichen Fliesen. Wer jedoch Wert auf ein zeitgemäßes Design legt und bereit ist, in Qualität zu investieren, findet in Mikrozement eine hervorragende Wahl für das Bad.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Beton Ciré: Der robuste Trendsetter

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Beton Ciré, der feine französische Beton, ist längst nicht mehr nur ein Trend in Designer-Bädern, sondern etabliert sich zunehmend als hochwertige Alternative zu klassischen Fliesen. Dieses Material, das seinen Ursprung in der Industriearchitektur hat, verleiht Badezimmern eine elegante und zugleich robuste Oberfläche. Beton Ciré ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch äußerst widerstandsfähig und pflegeleicht. Wir werfen einen genaueren Blick auf die Eigenschaften von Beton Ciré, seine Vor- und Nachteile und ob es sich für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Beton Ciré

    Vorteile:

    • Ästhetisch ansprechend: Edle und moderne Betonoptik
    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Abnutzung
    • Individuell: Verschiedene Farben und Oberflächen möglich

    Nachteile:

    • Kosten: Teurer als klassische Fliesen
    • Verarbeitung: Hohe Anforderungen an die handwerkliche Ausführung
    • Kälte: Kann eine kühle Oberfläche haben

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verarbeitung von Beton Ciré ist anspruchsvoll und sollte idealerweise von Fachleuten durchgeführt werden. Vom Anmischen und Auftragen bis hin zur Versiegelung sind präzise Arbeitsschritte notwendig, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Für erfahrene Selbermacher, die sich gut vorbereiten, kann es dennoch ein lohnendes Projekt sein.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Beton Ciré gehört zu den teureren Alternativen. Die Materialkosten können zwischen 70 und 100 Euro pro Quadratmeter liegen. Hinzu kommen die Kosten für die Versiegelung und die Arbeitskosten für die fachgerechte Ausführung, die ebenfalls höher ausfallen können als bei Fliesen. Insgesamt sind Kosten von 150 Euro pro Quadratmeter oder mehr keine Seltenheit.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Beton Ciré ist die perfekte Wahl für alle, die ein modernes und luxuriöses Badezimmerdesign wünschen. Es bietet eine einzigartige Optik und hohe Beständigkeit.“

    Contra: „Die hohe Kunst der Verarbeitung von Beton Ciré erfordert Erfahrung und Präzision. Fehler bei der Anwendung können teuer werden.“

    Eignung: Wand und Boden

    Fazit

    Beton Ciré ist eine edle und moderne Lösung für Bäder, die durch ihre nahtlose Optik und Robustheit besticht. Allerdings sind die Kosten und die Anforderungen an die Verarbeitung hoch, was es für DIY-Projekte weniger geeignet macht. Wer jedoch ein luxuriöses und individuelles Design schätzt und bereit ist, in professionelle Ausführung zu investieren, wird mit Beton Ciré sehr zufrieden sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Mineralputz: Der atmungsaktive Alleskönner

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Mineralputz ist ein echter Klassiker unter den Wandbeschichtungen, der sich auch im Badezimmer bewährt hat. Seine natürlichen Inhaltsstoffe und die diffusionsoffene Struktur machen ihn zu einer gesunden und umweltfreundlichen Wahl. Mineralputz verleiht Wänden eine lebendige Struktur und kann in verschiedenen Farben gestaltet werden. Doch wie schlägt sich Mineralputz im direkten Vergleich mit klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Alternativen? Wir untersuchen die Vor- und Nachteile und beleuchten, ob Mineralputz auch für DIY-Projekte geeignet ist.

    Vor- und Nachteile von Mineralputz

    Vorteile:

    • Natürlich: Umweltfreundliche und gesunde Materialien
    • Atmungsaktiv: Reguliert die Feuchtigkeit im Raum
    • Vielseitig: Verschiedene Strukturen und Farben möglich
    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen

    Nachteile:

    • Empfindlich: Anfälliger für Beschädigungen als Fliesen
    • Pflegeaufwand: Regelmäßige Pflege und ggf. Nachbesserungen notwendig
    • Verarbeitung: Erfordert Erfahrung und Präzision

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Mittel bis hoch

    Die Verarbeitung von Mineralputz erfordert eine gute Vorbereitung und ein gewisses handwerkliches Geschick. Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können jedoch auch ambitionierte Heimwerker schöne Ergebnisse erzielen. Wichtig ist eine sorgfältige Untergrundvorbereitung und das gleichmäßige Auftragen des Putzes.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Mineralputz ist in der Regel günstiger als viele fugenlose Alternativen, aber teurer als einfache Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 10 und 30 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung des Untergrunds und ggf. die Arbeitskosten, wenn ein Fachmann beauftragt wird. Insgesamt kann man mit etwa 40 bis 80 Euro pro Quadratmeter rechnen.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Mineralputz ist eine hervorragende Wahl für ein gesundes Raumklima und bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.“

    Contra: „Die Pflege von Mineralputz erfordert Aufmerksamkeit. Bei hoher Beanspruchung kann es zu Abnutzungserscheinungen kommen.“

    Eignung: Wand

    Fazit

    Mineralputz überzeugt durch seine natürlichen und umweltfreundlichen Eigenschaften sowie die atmungsaktive Struktur, die ein gesundes Raumklima fördert. Die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten machen ihn zu einer attraktiven Wahl für das Badezimmer. Allerdings erfordert die Verarbeitung Erfahrung und Präzision, und der Pflegeaufwand ist höher als bei Fliesen. Wer jedoch Wert auf Natürlichkeit und ein gesundes Wohnumfeld legt, findet in Mineralputz eine überzeugende Option

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Kalkputz: Der natürliche Klassiker

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Kalkputz hat eine lange Tradition und erlebt derzeit ein Comeback als moderner und nachhaltiger Baustoff. Seine natürlichen Eigenschaften und die Möglichkeit, Wände atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend zu gestalten, machen ihn besonders attraktiv für Badezimmer. Kalkputz kann in verschiedenen Strukturen und Farben aufgetragen werden und verleiht Räumen eine natürliche und zugleich elegante Optik. Doch wie schlägt sich Kalkputz im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob Kalkputz für DIY-Projekte geeignet ist.

    Vor- und Nachteile von Kalkputz

    Vorteile:

    • Natürlich: Umweltfreundlich und gesundheitsfördernd
    • Feuchtigkeitsregulierend: Verhindert Schimmelbildung
    • Ästhetisch: Verschiedene Strukturen und Farben möglich
    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen

    Nachteile:

    • Empfindlich: Anfälliger für mechanische Beschädigungen
    • Pflegeaufwand: Regelmäßige Pflege und Nachbesserungen notwendig
    • Verarbeitung: Erfordert Erfahrung und Präzision

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Mittel bis hoch

    Die Verarbeitung von Kalkputz erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und ein gewisses handwerkliches Geschick. Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können jedoch auch ambitionierte Heimwerker schöne Ergebnisse erzielen. Wichtig ist eine sorgfältige Untergrundvorbereitung und das gleichmäßige Auftragen des Putzes.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Kalkputz ist oft günstiger als viele fugenlose Alternativen, aber teurer als einfache Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 15 und 35 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung des Untergrunds und ggf. die Arbeitskosten, wenn ein Fachmann beauftragt wird. Insgesamt kann man mit etwa 50 bis 90 Euro pro Quadratmeter rechnen.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Kalkputz ist ideal für ein gesundes Raumklima und bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten.“

    Contra: „Die Pflege von Kalkputz erfordert Aufmerksamkeit, und bei hoher Beanspruchung kann es zu Abnutzungserscheinungen kommen.“

    Eignung: Wand

    Kalkputz ist eine attraktive Wahl für Badezimmer, die durch ihre natürlichen und umweltfreundlichen Eigenschaften sowie die feuchtigkeitsregulierende Struktur besticht. Die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten machen ihn zu einer interessanten Alternative zu klassischen Fliesen. Allerdings erfordert die Verarbeitung Erfahrung und Präzision, und der Pflegeaufwand ist höher als bei Fliesen. Wer jedoch Wert auf Natürlichkeit und ein gesundes Wohnumfeld legt, wird von Kalkputz begeistert sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Fliesen auf Stoß: Der kreative Kompromiss

    Fliesen auf Stoß verlegt, sind eine moderne Variante der klassischen Fliesenverlegung, bei der die Fliesen ohne sichtbare Fugen aneinanderstoßen. Diese Technik schafft eine nahezu fugenlose Optik und verleiht dem Badezimmer ein edles und nahtloses Erscheinungsbild. Diese Verlegemethode erfordert besondere Präzision und Geschicklichkeit, da jede Abweichung sofort ins Auge fällt. Wir analysieren die Vor- und Nachteile dieser Technik und prüfen, ob sie sich für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Fliesen auf Stoß

    Vorteile:

    • Fugenlos: Nahtlose und edle Optik
    • Hygienisch: Keine Fugen, die Schmutz oder Schimmel ansammeln können
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Abnutzung

    Nachteile:

    • Schwierig zu verlegen: Erfordert hohe Präzision und Fachkenntnis
    • Kosten: Höher als bei klassischer Fliesenverlegung
    • Reparaturanfällig: Schwieriger zu reparieren bei Beschädigungen

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verlegung von Fliesen auf Stoß erfordert besonderes handwerkliches Geschick und Präzision. Jede kleine Ungenauigkeit fällt sofort auf und kann das Gesamtbild stören. Für ambitionierte Heimwerker, die bereits Erfahrung mit Fliesen haben, kann es dennoch ein spannendes Projekt sein. Ein professioneller Fliesenleger ist jedoch meist die sicherere Wahl.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Die Materialkosten für Fliesen auf Stoß sind vergleichbar mit denen klassischer Fliesen, doch die Verlegekosten sind höher. Diese Technik erfordert mehr Zeit und Präzision, was die Arbeitskosten in die Höhe treibt. Insgesamt kann man mit Kosten von 60 bis 120 Euro pro Quadratmeter rechnen, je nach Komplexität und Fliesenauswahl.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Fliesen auf Stoß verlegt, bieten eine außergewöhnliche Ästhetik und sind besonders hygienisch, da sie keine Fugen aufweisen.“

    Contra: „Die Verlegung erfordert eine äußerst präzise Handwerkskunst. Kleine Fehler können das gesamte Erscheinungsbild beeinträchtigen.“

    Eignung: Wand und Boden

    Fliesen auf Stoß sind eine elegante und hygienische Alternative zu klassischen Fliesen, die durch ihre nahtlose Optik besticht. Die Verlegung erfordert jedoch höchste Präzision und Fachkenntnis, was sie für DIY-Projekte weniger geeignet macht. Die Kosten sind höher, aber das Ergebnis ist ein edles und modernes Badezimmerdesign. Wer bereit ist, in professionelle Handwerkskunst zu investieren, wird mit dieser Verlegeart sehr zufrieden sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Sichtestrich (Sicht-Estrich) im fugenlosen Badezimmer

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Sicht-Estrich, auch bekannt als Sichtbeton, erfreut sich wachsender Beliebtheit in modernen Badezimmern. Dieser Bodenbelag besticht durch seine schlichte, aber dennoch elegante Optik und seine Robustheit. Sicht-Estrich ist nicht nur funktional, sondern verleiht dem Raum auch einen industriellen Charme. Doch wie schlägt sich Sicht-Estrich im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Sicht-Estrich für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Sicht-Estrich

    Vorteile:

    • Modern: Zeitgemäße und minimalistische Optik
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Abnutzung und Feuchtigkeit
    • Pflegeleicht: Einfach zu reinigen und zu pflegen
    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen

    Nachteile:

    • Kühle Optik: Kann kühl und ungemütlich wirken
    • Kostenintensiv: Höhere Kosten als klassische Fliesen
    • Fachkenntnis erforderlich: Schwierig in der Verarbeitung

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verarbeitung von Sicht-Estrich erfordert spezielles Wissen und Erfahrung. Vom Anmischen und Auftragen bis hin zur Versiegelung sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Sicht-Estrich ist in der Regel teurer als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 50 und 100 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung und Versiegelung sowie die Arbeitskosten, die je nach Region und Anbieter variieren können und oft höher sind als bei der Verlegung von Fliesen. Insgesamt kann Sicht-Estrich leicht 100 Euro pro Quadratmeter oder mehr kosten.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Sicht-Estrich bietet eine moderne, nahtlose Optik und ist dabei äußerst robust. Ideal für Bäder, wo Hygiene und Design Hand in Hand gehen.“

    Contra: „Die Verarbeitung von Sicht-Estrich ist anspruchsvoll und sollte unbedingt von Fachleuten durchgeführt werden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.“

    Eignung: Boden

    Sicht-Estrich ist eine moderne und robuste Alternative zu klassischen Fliesen, die besonders durch ihre fugenlose Optik und Robustheit überzeugt. Allerdings ist die Verarbeitung anspruchsvoll und die Kosten sind höher als bei herkömmlichen Fliesen. Wer jedoch Wert auf ein zeitgemäßes Design legt und bereit ist, in Qualität zu investieren, findet in Sicht-Estrich eine hervorragende Wahl für das Bad.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Kunstharz im fugenlosen Bad

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Kunstharz, auch bekannt als Epoxidharz, ist ein vielseitiger Werkstoff, der zunehmend in modernen Badezimmern verwendet wird. Er überzeugt durch seine fugenlose Optik, hohe Beständigkeit und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Kunstharz kann sowohl auf Wänden als auch auf Böden aufgetragen werden und bietet eine strapazierfähige und pflegeleichte Oberfläche. Doch wie schlägt sich Kunstharz im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Kunstharz für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Kunstharz

    Vorteile:

    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Abnutzung
    • Vielseitig: Verschiedene Farben und Designs möglich
    • Pflegeleicht: Einfach zu reinigen und zu pflegen

    Nachteile:

    • Kostenintensiv: Höhere Kosten als klassische Fliesen
    • Verarbeitung: Erfordert Fachkenntnis und Präzision
    • Empfindlich gegen UV-Strahlung: Kann bei starker Sonneneinstrahlung vergilben

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Hoch

    Die Verarbeitung von Kunstharz erfordert spezielles Wissen und Erfahrung. Vom Anmischen und Auftragen bis hin zur Versiegelung sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Kunstharz ist in der Regel teurer als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 50 und 100 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung und Versiegelung sowie die Arbeitskosten, die je nach Region und Anbieter variieren können und oft höher sind als bei der Verlegung von Fliesen. Insgesamt kann Kunstharz leicht 100 Euro pro Quadratmeter oder mehr kosten.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Kunstharz bietet eine moderne, nahtlose Optik und ist dabei äußerst robust. Ideal für Bäder, wo Hygiene und Design Hand in Hand gehen.“

    Contra: „Die Verarbeitung von Kunstharz ist anspruchsvoll und sollte unbedingt von Fachleuten durchgeführt werden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.“

    Eignung: Wand und Boden

    Fazit

    Kunstharz ist eine moderne und vielseitige Alternative zu klassischen Fliesen, die besonders durch ihre fugenlose Optik und Robustheit überzeugt. Allerdings ist die Verarbeitung anspruchsvoll und die Kosten sind höher als bei herkömmlichen Fliesen. Wer jedoch Wert auf ein zeitgemäßes Design legt und bereit ist, in Qualität zu investieren, findet in Kunstharz eine hervorragende Wahl für das Bad.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Glasmosaik - nicht fugenlos, aber ohne Fliesen

    Glasmosaik ist eine elegante und raffinierte Wahl für Badezimmer, die durch ihre brillanten Farben und ihre Vielseitigkeit besticht. Diese kleinen, gläsernen Fliesen verleihen Wänden und Böden eine besondere Ausstrahlung und lassen sich in vielfältigen Mustern und Designs arrangieren. Glasmosaik ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch funktional und pflegeleicht. Doch wie schlägt sich Glasmosaik im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Glasmosaik für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Glasmosaik

    Vorteile:

    • Ästhetisch: Brillante Farben und vielseitige Designs
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Abnutzung
    • Pflegeleicht: Einfach zu reinigen und zu pflegen
    • Lichtreflexion: Verleiht Räumen Helligkeit und Tiefe

    Nachteile:

    • Kosten: Teurer als klassische Fliesen
    • Verarbeitung: Erfordert Präzision und Geschick
    • Fugen: Kleine Fliesen bedeuten viele Fugen, die gepflegt werden müssen

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Mittel bis hoch

    Die Verlegung von Glasmosaik erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und ein gewisses handwerkliches Geschick. Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können jedoch auch ambitionierte Heimwerker schöne Ergebnisse erzielen. Wichtig ist eine sorgfältige Untergrundvorbereitung und das gleichmäßige Auftragen des Mosaiks.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Glasmosaik ist in der Regel teurer als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 50 und 150 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung des Untergrunds und ggf. die Arbeitskosten, wenn ein Fachmann beauftragt wird. Insgesamt kann man mit etwa 100 bis 200 Euro pro Quadratmeter rechnen.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Glasmosaik verleiht Badezimmern eine besondere Eleganz und bringt Licht und Farbe in den Raum.“

    Contra: „Die vielen Fugen beim Glasmosaik können pflegeintensiv sein und erfordern regelmäßige Reinigung.“

    Eignung: Wand und Boden

    Fazit

    Glasmosaik ist eine elegante und vielseitige Wahl für Badezimmer, die durch ihre brillanten Farben und ihre Vielseitigkeit besticht. Die Verlegung erfordert Präzision und Geschick, was sie für DIY-Projekte etwas anspruchsvoller macht. Die Kosten sind höher als bei herkömmlichen Fliesen, aber das Ergebnis ist ein einzigartiges und strahlendes Badezimmerdesign. Wer Wert auf Ästhetik und Individualität legt, wird von Glasmosaik begeistert sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Spachtelmasse im Bad

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Spachtelmasse, auch als dekorativer Spachtel oder Putz bekannt, ist eine vielseitige Option für fugenlose Wand- und Bodengestaltungen im Badezimmer. Sie bietet eine glatte, nahtlose Oberfläche und kann in verschiedenen Farben und Texturen aufgetragen werden. Spachtelmasse eignet sich hervorragend für ein modernes und minimalistisches Design. Doch wie schlägt sich Spachtelmasse im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Spachtelmasse für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Spachtelmasse

    Vorteile:

    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen
    • Vielseitig: Verschiedene Farben und Oberflächenstrukturen möglich
    • Modern: Zeitgemäße und nahtlose Optik
    • Pflegeleicht: Einfach zu reinigen und zu pflegen

    Nachteile:

    • Kostenintensiv: Höherer Preis als klassische Fliesen
    • Verarbeitung: Erfordert Fachkenntnis und Präzision
    • Empfindlich gegen Kratzer: Muss gut gepflegt werden

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Hoch

    Die Verarbeitung von Spachtelmasse erfordert spezielles Wissen und Erfahrung. Vom Anmischen und Auftragen bis hin zur Versiegelung sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Spachtelmasse ist in der Regel teurer als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 30 und 50 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen die Kosten für die Vorbereitung und Versiegelung sowie die Arbeitskosten, die je nach Region und Anbieter variieren können und oft höher sind als bei der Verlegung von Fliesen. Insgesamt kann Spachtelmasse leicht 100 Euro pro Quadratmeter oder mehr kosten.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Spachtelmasse bietet eine moderne, nahtlose Optik und ist dabei äußerst robust. Ideal für Bäder, wo Hygiene und Design Hand in Hand gehen.“

    Contra: „Die Verarbeitung von Spachtelmasse ist anspruchsvoll und sollte unbedingt von Fachleuten durchgeführt werden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.“

    Fazit

    Spachtelmasse ist eine moderne und vielseitige Alternative zu klassischen Fliesen, die besonders durch ihre fugenlose Optik und Robustheit überzeugt. Allerdings ist die Verarbeitung anspruchsvoll und die Kosten sind höher als bei herkömmlichen Fliesen. Wer jedoch Wert auf ein zeitgemäßes Design legt und bereit ist, in Qualität zu investieren, findet in Spachtelmasse eine hervorragende Wahl für das Bad.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Tadelakt im fugenlosen Bad

    Tadelakt, ein traditioneller marokkanischer Kalkputz, ist bekannt für seine glatte und glänzende Oberfläche. Dieses Material verleiht Badezimmern eine luxuriöse und gleichzeitig natürliche Optik. Tadelakt ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch wasserabweisend und daher ideal für Nassbereiche. Doch wie schlägt sich Tadelakt im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Tadelakt für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Tadelakt

    Vorteile:

    • Ästhetisch: Luxuriöse und glatte Optik
    • Fugenlos: Hygienisch und leicht zu reinigen
    • Wasserabweisend: Ideal für Nassbereiche
    • Natürlich: Umweltfreundliches Material

    Nachteile:

    • Kosten: Teurer als klassische Fliesen
    • Verarbeitung: Erfordert Fachkenntnis und Präzision
    • Pflegeaufwand: Regelmäßige Pflege notwendig

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verarbeitung von Tadelakt erfordert spezielle Kenntnisse und Erfahrung. Vom Anmischen und Auftragen bis hin zum Polieren und Versiegeln sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Tadelakt gehört zu den teureren Alternativen. Die Materialkosten können zwischen 70 und 100 Euro pro Quadratmeter liegen. Hinzu kommen die Kosten für die Versiegelung und die Arbeitskosten für die fachgerechte Ausführung, die ebenfalls höher ausfallen können als bei Fliesen. Insgesamt sind Kosten von 150 Euro pro Quadratmeter oder mehr keine Seltenheit.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Tadelakt ist die perfekte Wahl für alle, die ein luxuriöses und natürliches Badezimmerdesign wünschen. Es bietet eine einzigartige Optik und hohe Beständigkeit.“

    Contra: „Die hohe Kunst der Verarbeitung von Tadelakt erfordert Erfahrung und Präzision. Fehler bei der Anwendung können teuer werden.“

    Eignung: Wand

    Fazit

    Tadelakt ist eine luxuriöse und natürliche Lösung für Bäder, die durch ihre glatte und glänzende Optik besticht. Allerdings sind die Kosten und die Anforderungen an die Verarbeitung hoch, was es für DIY-Projekte weniger geeignet macht. Wer jedoch ein luxuriöses und individuelles Design schätzt und bereit ist, in professionelle Ausführung zu investieren, wird mit Tadelakt sehr zufrieden sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Tapete im Badezimmer

    Übersicht: Fugenloses Bad

    Tapete im Badezimmer? Was früher undenkbar war, ist heute dank moderner Materialien und Technologien eine stilvolle und praktische Option. Speziell entwickelte Vliestapeten sind wasserabweisend und können auch in feuchten Räumen wie dem Badezimmer verwendet werden. Sie bieten eine enorme Vielfalt an Designs und können eine persönliche Note in Ihr Bad bringen. Doch wie schlägt sich Tapete im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Tapete für DIY-Projekte eignet.

    Vor- und Nachteile von Tapete

    Vorteile:

    • Vielseitig: Enorme Vielfalt an Designs und Mustern
    • Einfache Anbringung: Relativ einfach zu verarbeiten
    • Kostengünstig: Günstiger als viele andere Alternativen
    • Austauschbar: Leicht zu erneuern bei Bedarf

    Nachteile:

    • Empfindlich: Anfälliger für Feuchtigkeit als andere Materialien
    • Haltbarkeit: Möglicherweise nicht so langlebig wie Fliesen oder Putz
    • Pflegeaufwand: Regelmäßige Pflege und Nachbesserungen notwendig

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Mittel

    Die Anbringung von Vliestapeten im Badezimmer erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und ein gewisses handwerkliches Geschick. Mit der richtigen Anleitung und etwas Übung können jedoch auch ambitionierte Heimwerker schöne Ergebnisse erzielen. Wichtig ist eine sorgfältige Untergrundvorbereitung und die Verwendung von wasserabweisenden Tapeten und Klebern.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Tapete ist in der Regel günstiger als klassische Fliesen. Die Materialkosten liegen zwischen 10 und 50 Euro pro Quadratmeter, je nach Qualität und Design der Tapete. Hinzu kommen die Kosten für den Tapetenkleister und ggf. die Arbeitskosten, wenn ein Fachmann beauftragt wird. Insgesamt kann man mit etwa 20 bis 70 Euro pro Quadratmeter rechnen.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Moderne Vliestapeten sind eine hervorragende Möglichkeit, Bädern eine persönliche und stilvolle Note zu verleihen.“

    Contra: „Die Haltbarkeit von Tapeten im Badezimmer kann durch Feuchtigkeit beeinträchtigt werden. Regelmäßige Pflege und Nachbesserungen sind notwendig.“

    Eignung: Wand

    Fazit

    Tapete ist eine vielseitige und kostengünstige Option für die Wandgestaltung im Badezimmer, die durch ihre enorme Designvielfalt besticht. Die Anbringung ist relativ einfach, erfordert jedoch eine sorgfältige Vorbereitung. Die Haltbarkeit kann durch Feuchtigkeit beeinträchtigt werden, weshalb regelmäßige Pflege und Nachbesserungen notwendig sind.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

  • Marmor/Naturstein

    Marmor und Naturstein sind die Crème de la Crème unter den Wand- und Bodenbelägen im Badezimmer. Diese Materialien strahlen Luxus und Eleganz aus und sind gleichzeitig äußerst robust und langlebig. Marmor und Naturstein bringen die natürliche Schönheit der Erde in Ihr Bad und verleihen ihm eine einzigartige und edle Optik. Doch wie schlagen sich Marmor und Naturstein im Vergleich zu klassischen Fliesen und anderen fugenlosen Materialien? Wir werfen einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile und prüfen, ob sich Marmor und Naturstein für DIY-Projekte eignen.

    Vor- und Nachteile von Marmor/Naturstein

    Vorteile:

    • Luxuriös: Edle und einzigartige Optik
    • Robust: Hohe Beständigkeit gegen Abnutzung und Feuchtigkeit
    • Zeitlos: Klassische Eleganz, die nie aus der Mode kommt
    • Wertsteigernd: Kann den Wert des Hauses erhöhen

    Nachteile:

    • Kosten: Sehr teuer im Vergleich zu anderen Materialien
    • Pflegeaufwand: Regelmäßige Pflege und Imprägnierung notwendig
    • Empfindlich: Kann bei unsachgemäßer Pflege Flecken oder Kratzer bekommen

    Eignung für Selbermacher

    Schwierigkeitsgrad: Sehr hoch

    Die Verarbeitung von Marmor und Naturstein erfordert spezielles Wissen und Erfahrung. Vom Zuschnitt über das Anbringen bis hin zur Versiegelung sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, die Präzision und Fachkenntnis erfordern. Selbermacher sollten sich daher gut informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Kosten

    Im Vergleich zu klassischen Fliesen: Marmor und Naturstein gehören zu den teuersten Alternativen. Die Materialkosten können zwischen 100 und 300 Euro pro Quadratmeter liegen. Hinzu kommen die Kosten für die Versiegelung und die Arbeitskosten für die fachgerechte Ausführung, die ebenfalls höher ausfallen können als bei Fliesen. Insgesamt sind Kosten von 200 Euro pro Quadratmeter oder mehr keine Seltenheit.

    Meinung von Fachleuten

    Pro: „Marmor und Naturstein sind die perfekte Wahl für alle, die ein luxuriöses und zeitloses Badezimmerdesign wünschen. Sie bieten eine einzigartige Optik und hohe Beständigkeit.“

    Contra: „Die Pflege von Marmor und Naturstein erfordert Aufmerksamkeit und regelmäßige Imprägnierung. Fehler bei der Anwendung können teuer werden.“

    Eignung für Wand, Boden oder beides

    Eignung: Wand und Boden

    Marmor und Naturstein sind die luxuriösesten und edelsten Lösungen für Bäder, die durch ihre einzigartige Optik und Robustheit bestechen. Allerdings sind die Kosten und die Anforderungen an die Verarbeitung sehr hoch, was sie für DIY-Projekte weniger geeignet macht. Wer jedoch ein luxuriöses und zeitloses Design schätzt und bereit ist, in professionelle Ausführung zu investieren, wird mit Marmor und Naturstein sehr zufrieden sein.

    Buchen Sie Ihren Termin in unserer Ausstellung oder für eine Online-Planung.

Wichtige Links zum Thema:

Tipp aus unseren Beratungen:

Waschplatz-Experten

Max ist unser virtueller Azubi – und berichtet über seine Beobachtungen

Diese Fragen werden uns oft in unseren Beratungen und Planungen gestellt. Sie haben weitere Fragen? Rufen Sie uns an unter 07141 1421690 oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir klären Ihre Fragen selbstverständlich gerne im Rahmen einer kostenlosen Planung in unserer Ausstellung oder per Online-Planung.

Fragen & Antworten | FAQ

Wichtige Links zum Thema:

  • Moderne Badezimmer: Trends 2025+

    Moderne Badezimmer: Trends 2025+

    Moderne Waschtische für aktuelle Bäder.

Relevante Ratgeber-Beiträge:

  • Abgerundete Waschtische und abgerundete Badmöbel – auch auf Maß

    Abgerundete Waschtische und abgerundete Badmöbel – auch auf Maß
  • Badmöbel grün, blau, rot oder grau? Hier kommt Farbe ins Spiel.

    Badmöbel grün, blau, rot oder grau? Hier kommt Farbe ins Spiel.

    Badmöbel in 400 Farben - was sie beachten sollten.

  • Showtime: Waschbecken aus Stein

    Showtime: Waschbecken aus Stein

    Die geniale Alternative zu Naturstein Waschbecken.

  • Materialien: Badezimmer mit Stein

    Materialien: Badezimmer mit Stein

    Material-Vergleich mit Bewertungen.

  • Übersicht: Badezimmer mit Stein

    Übersicht: Badezimmer mit Stein

    Stein im Bad: Ein bleibender Trend.

  • Moderne Badezimmer: Trends 2025+

    Moderne Badezimmer: Trends 2025+

    Moderne Waschtische für aktuelle Bäder.

  • Modern heißt nicht unbedingt modisch!

  • Waschbecken modern: Perfekte Waschtische & Badmöbel

    Waschbecken modern: Perfekte Waschtische & Badmöbel

    Modern aber zeitlos? Das geht.

Relevante Design-Beispiele: